13. April 2022

[CN] Umbau der Geschäftsführung bei Tochter Diso AG geht voran

  • Nach Patrick Kaufmann nun auch Martin Angermeier neu in der Diso Führungsriege
  • Wichtige Verstärkungen für den Schweizer Cloud Transformations-Spezialisten

München/Bern, 13.04.2022 – Die Diso AG, 100%ige Beteiligung der Securize IT Solutions AG (ISIN: DE000A2TSS58, Symbol: M14K) und Spezialist für agile Transformationen in die Cloud, erreicht den nächsten Meilenstein ihrer Neuausrichtung. Nachdem Anfang April dieses Jahres bereits der Schweizer Patrick Kaufmann als neuer CSO in die Geschäftsleitung des Unternehmens einrückte, ist nun auch Martin Angermeier als CTO Teil der Führungsriege der Diso AG. Sein Augenmerk gilt insbesondere dem Bereich agiler Transformationen, auf die sich die Diso AG künftig noch stärker fokussieren wird.

Martin Angermeier, bisher bereits Gründer und Geschäftsführer der Schwestergesellschaft FutureTec Systems GmbH in Rosenheim (https://futuretec-systems.de/), verfügt über eine ausgeprägte technische Expertise und unternehmerische Erfahrung. In der internen wie auch externen Kundenberatung wird er verstärkt auf die wirtschaftlich-technische Umsetzung der digitaler Transformationsprozesse der Diso-Kunden setzen. Gleichzeitig werden beide Schwestergesellschaften weitere Synergien sowohl auf der Produkt- und Dienstleistungsseite als auch im Cross-Selling entwickeln.

„Martin Angermeier hat ein eigenes Unternehmen in der IT-Beratung gegründet und kontinuierlich ausgebaut. Sein Erfolg beruht auf pragmatischen und kosteneffizienten IT- und Cloud-Lösungen, die er in enger Abstimmung mit dem Kunden entwickelt und umsetzt“, so Markus […]

21. März 2022

[CN] Zweck der Barkapitalerhöhung mit erfolgreicher Platzierung erreicht

  • 1,4 Mio. Aktien zu EUR 1,01 je Aktie gezeichnet
  • 30% der neuen Aktien stammen aus Ausübung des Bezugsrechts
  • Securize mit neuem Kapital gut für Reverse-IPO Gespräche gerüstet

München, 21.03.2022 – Der Securize IT Solutions AG („Securize„) ist es gelungen, trotz schwierigen Marktumfeldes im Rahmen der Barkapitalerhöhung 1,4 Mio. neue Aktien zu einem Preis von EUR 1,01 je Aktien bei bestehenden Aktionären und neuen Investoren zu platzieren. Nach dem Ende der Bezugsfrist am 17. März 2022 sowie der anschließenden Privatplatzierung ist die Kapitalerhöhung damit überwiegend gezeichnet.

Der Zweck der Kapitalerhöhung kann mit dem gezeichneten Volumen vollständig erreicht werden. Es ist geplant, den Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 1.414.000 nach Abzug der Emissionskosten zur Vorbereitung und teilweise auch Durchführung einer Unternehmenstransaktion, bei der eine operative, bisher nicht an der Börse gelistete Gesellschaft übernommen werden soll, zu verwenden. Securize ist in diesem Zusammenhang bereits in Gesprächen mit Unternehmen, die für einen derartigen Reverse-IPO in Frage kommen.

„Mit dem Ergebnis der Barkapitalerhöhung sind wir sehr zufrieden. Das Umfeld im Small und Mid Cap Kapitalmarkt ist durch den Ukraine-Krieg äußerst angespannt. Deshalb sind über den Ausübungszeitraum der Bezugsrechte für unsere Verhältnisse viele Securize Aktien gehandelt worden, so dass sich der Aktienkurs nicht oberhalb des Bezugspreises etablieren konnte. […]

21. März 2022

[Adhoc] Barkapitalerhöhung überwiegend platziert

München, 21.03.2022 – Die Securize IT Solutions AG („Securize„) hat im Rahmen der Barkapitalerhöhung 1.400.000 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien zu einem Ausgabebetrag von EUR 1,01 je Aktie bei bestehenden Aktionären und neuen Investoren platziert. Nach dem Ende der Bezugsfrist am 17. März 2022 sowie der anschließenden Privatplatzierung ist die Kapitalerhöhung damit überwiegend gezeichnet.

Der Zweck der Kapitalerhöhung kann mit dem Platzierungsvolumen vollständig erreicht werden. Es ist geplant, den Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 1.414.000 nach Abzug der Emissionskosten zur Vorbereitung und teilweise auch Durchführung einer Unternehmenstransaktion zu verwenden, bei der eine operative, bisher nicht an der Börse gelistete Gesellschaft übernommen werden soll. Securize befindet in diesem Zusammenhang bereits in Gesprächen mit potenziellen Übernahmekandidaten.

Von den 1.400.000 neuen Aktien wurden 30,3% im Rahmen des mittelbaren Bezugsrechts der Aktionäre bezogen. 69,7% der neuen Aktien wurden im Rahmen einer Privatplatzierung bei institutionellen und strategisch geeigneten Investoren platziert. Das Emissionsvolumen beläuft sich mit 1,4 Mio. neuen Aktien auf 72,7 % des maximal möglichen Emissionsvolumens von 1,925 Mio. neuen Aktien.

Mit der Register-Eintragung der Barkapitalerhöhung wird sich das Grundkapital der Securize von EUR 3.850.000,00 auf EUR 5.250.000,00 erhöhen. Die Einbeziehung der neuen Aktien in den Freiverkehr der Börse München wird kurzfristig erfolgen.

Kontakt Securize IT Solutions […]

14. März 2022

[CN] Vorläufige Geschäftszahlen 2021 von Securize und Diso – Securize erstmals mit Jahresüberschuss

  • Securize mit positivem Ergebnis in 2021 und einer Eigenkapitalquote von 98 %
  • Tochtergesellschaft Diso AG im Jahr 2021 stabil

München/Bern, 14.03.2022 – Die Securize IT Solutions AG (ISIN: DE000A2TSS58, Börsenkürzel: M14K) veröffentlicht die vorläufigen Geschäftszahlen für das Jahr 2021. Der vorläufige Einzelabschluss der Securize IT Solutions AG (Securize) für das Geschäftsjahr 2021 weist mit einem Jahresüberschuss von rund EUR 63.000 erstmals ein positives Ergebnis aus (Vorjahr: Jahresfehlbetrag von rund EUR 140.000), welches im Wesentlichen durch eine Ausschüttung der Diso AG zustande gekommen ist. Der Umsatz der Holdinggesellschaft belief sich im Geschäftsjahr 2021 auf rund EUR 42.000, gegenüber rund EUR 32.000 im Vorjahr. Bei einer Bilanzsumme von EUR 2,77 Mio. (Vorjahr: EUR 2,89 Mio.) und Verbindlichkeiten von rund EUR 31.000 (Vorjahr: rund EUR 208.000) ist die Eigenkapitalquote nach den vorläufigen Zahlen von 92,0% in 2020 auf 98,1% zum 31.12.2021 gestiegen.

Darüber hinaus veröffentlicht Securize die vorläufigen Geschäftszahlen 2021 für ihre 100%ige Beteiligung Diso AG, Bern. Der Umsatz der Diso bewegte sich im Berichtszeitraum mit CHF 9,24 Mio. auf Vorjahresniveau (Vorjahr: CHF 9,28 Mio.). Das EBIT war mit rund CHF 227.000 (Vorjahr: rund CHF 285.000) erneut positiv. Bereinigt um eine aperiodische Aufwandsposition aus dem Jahr 2019 und einmalige Kosten für die Umbesetzung […]

8. März 2022

[CN] Barkapitalerhöhung über bis zu EUR 1,9 Mio. in Umsetzung

  • Bezugsfrist für Barkapitalerhöhung mit Bezugsrecht läuft bis 17.03.2022
  • Neben Kapitalerhöhung auch Exits als Vorbereitung für möglichen Reverse-IPO

München, 08.03.2022 – Die Securize IT Solutions AG (ISIN: DE000A2TSS58, Börsenkürzel: M14K) setzt mit der laufenden Barkapitalerhöhung den Gremienbeschluss vom 17.11.2021 um. Genau wie damals schon veröffentlicht wird das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von derzeit EUR 3.850.000,00 um bis zu EUR 1.925.000,00 auf bis zu EUR 5.775.000,00 erhöht. Dabei werden unter Ausnutzung des genehmigten Kapitals bis zu 1.925.000 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien zu einem Ausgabebetrag von EUR 1,01 je Aktie ausgegeben. Das Bezugsverhältnis beträgt 2:1, d. h. für zwei alte Aktien kann eine neue Aktie gezeichnet werden. Die Bezugsfrist läuft bis zum 17.03.2022. Nicht von den Aktionären bezogene Aktien werden im Rahmen einer Privatplatzierung interessierten Investoren angeboten. Mit der Durchführung der Kapitalerhöhung ist die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank beauftragt, unterstützt vom Münchner Finanzdienstleister CapSolutions GmbH.

Die Kapitalmaßnahme dient der Vorbereitung auf die Neupositionierung der Securize im Rahmen eines möglichen Reverse-IPO. Dabei würde eine operative, bisher nicht an der Börse gelistete Gesellschaft übernommen, um dieser, auch in einer schwierigen Kapitalmarktphase, einen schnellen und unkomplizierten Börsenzugang zu ermöglichen. Gespräche mit geeigneten Unternehmen finden bereits statt. Ebenso als Vorbereitung für einen möglichen Reverse-IPO werden […]

17. Dezember 2021

[Adhoc] Tochter Diso AG erhält Desktop-as-a-Service Großauftrag von Schweizer Nationalbibliothek

München (pta034/17.12.2021/15:15) – 17.12.2021 – Die Diso AG, Bern, eine 100%-ige Tochter der Securize IT Soltuions AG, hat den Zuschlag für einen Großauftrag der Schweizer Nationalbibliothek erhalten. Der Auftrag beinhaltet die Erstellung und den Betrieb von Cloud-basierten Arbeitsplätzen (Desktop-as-a-Service) sowie weitere Funktionalitäten wie bspw. die grafische Benutzeroberfläche oder die Integration von Peripheriegeräten im Recherche- und Publikumsbereich der Schweizer Nationalbibliothek.

Die initiale Laufzeit des Auftrags ist vier Jahre mit einer Verlängerungsoption für den Auftraggeber von weiteren vier Jahren. Den Gesamtpreis über die volle achtjährige Laufzeit inklusive aller optionalen Bestandteile gibt die Nationalbibliothek mit umgerechnet knapp EUR 7 Mio. (inkl. 7,7% MwSt.) an. Gegen die Auftragsvergabe kann innerhalb der gesetzlichen Frist gerichtliche Beschwerde eingelegt werden.

Kontakt Securize IT Solutions AG:
Christian Damjakob
Vorstand
Sendlinger-Tor-Platz 8
80336 München
Tel: +49 89 244192 330
Fax: +49 89 244192 230
info@securize.de

ISIN: DE000A2TSS58 | WKN: A2TSS5 | Symbol: M14K

17. November 2021

[Adhoc] Securize IT Solutions AG: Kapitalerhöhung beschlossen und Veräußerung der Beteiligung Diso AG geplant

München (pta035/17.11.2021/13:45) – München, 17.11.2021 – Vorstand und Aufsichtsrat der Securize IT Solutions AG (Securize) haben am heutigen Tag die Durchführung einer Barkapitalerhöhung mit mittelbarem Bezugsrecht der Aktionäre beschlossen. Das Grundkapital der Gesellschaft in Höhe von derzeit EUR 3.850.000,00 soll um bis zu EUR 1.925.000,00 auf bis zu EUR 5.775.000,00 erhöht werden. Dabei werden unter Ausnutzung des genehmigten Kapitals bis zu 1.925.000 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien zu einem Ausgabebetrag von EUR 1,01 je Aktie ausgegeben. Das Bezugsverhältnis beträgt 2:1, d. h. für zwei alte Aktien kann eine neue Aktie gezeichnet werden. Nicht von den Aktionären bezogene Aktien werden im Rahmen einer Privatplatzierung interessierten Investoren angeboten. Mit der Durchführung der Kapitalerhöhung wird die mwb fairtrade Wertpapierhandelsbank beauftragt, unterstützt vom Münchner Finanzdienstleister CapSolutions GmbH. Die Einzelheiten des Bezugsangebots werden im Bundesanzeiger veröffentlicht, zudem wird ein Wertpapier-Informationsblatt (WIB) erstellt.

Zugleich haben die Gremien beschlossen, Interessenten für einen Erwerb der Diso AG die Möglichkeit zu geben, eine Due Diligence durchzuführen. Die Diso AG ist eine 100%ige Beteiligung der Securize. Auch die 25%ige Beteiligung an der FutureTec Systems GmbH, die u. a. technischen Support für die Diso AG erbringt, steht für den Fall der Veräußerung der Diso AG zur Disposition. Beide Beteiligungen […]

29. Juni 2021

[CN] Securize IT Solutions AG: Jahresabschluss 2020 offengelegt und Ausblick auf strategische Optionen

München (pta033/29.06.2021/16:12) – Der Vorstand der Securize IT Solutions AG (Securize) hat den vom Aufsichtsrat festgestellten Jahresabschluss für das Jahr 2020 offengelegt. Im Einzelabschluss der Securize ist der Verlust weiter zurückgegangen, und zwar von EUR 250.000 in 2019 auf EUR 140.000 in 2020. Dies obwohl im Jahr 2020 Pandemie-bedingt noch keine Dividende der 100-prozentigen Tochter Diso AG (Schweiz) ausgeschüttet wurde.

Die Diso AG selbst konnte in 2020 ihren Umsatz (umgerechnet in Euro zum jeweiligen Jahresschlusskurs) von EUR 8,3 Mio. in 2019 auf EUR 8,6 Mio. in 2020 um etwa 3% erhöhen. Der Gewinn nach Steuern hat sich von EUR 100.000 im Vorjahr auf EUR 240.000 im Jahr 2020 mehr als verdoppelt. Bei einer pro-forma konsolidierten Betrachtung von Securize und ihrer Tochter Diso AG errechnet sich daher in 2020 erstmalig ein Jahresüberschuss.

Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal dieses Jahres deutet auf eine weitere Umsatz- und Ergebnisverbesserung der Diso AG im Jahr 2021 hin. Zudem hat die Diso AG im laufenden Jahr erstmals seit mehreren Jahren wieder eine Dividende an die Securize ausgeschüttet, und zwar in Höhe von etwa 85% ihres Gewinns in 2020, was sich bei der Securize im Jahresabschluss für 2021 bemerkbar machen wird.

„Auf Basis dieser erfreulichen Entwicklungen […]

1. Februar 2021

[CN] Securize IT Solutions AG: Vorläufige Zahlen der Diso AG zeigen gutes Ergebnis in 2020

München (pta014/01.02.2021/11:04) – – Umsatz und Gewinn in 2020 gesteigert
– Ausblick positiv trotz schwieriger Rahmenbedingungen
– Gute Liquiditätsreserve zum 31.12.2020

München/Bern, 01.02.2021 – Die Diso AG, Bern (Schweiz), eine 100-prozentige Beteiligung der Securize IT Solutions AG (Securize), hat ihre vorläufigen Zahlen für 2020 mitgeteilt. Danach konnte der Umsatz, umgerechnet in Euro zum Kurs des jeweiligen Jahresendes, um ca. 3% gesteigert werden, und zwar von EUR 8,3 Mio. in 2019 auf EUR 8,6 Mio. in 2020. Beim Gewinn rechnet die Diso AG nach den vorläufigen Zahlen mit einer Verdopplung, von knapp EUR 0,1 Mio. im Vorjahr auf etwa EUR 0,2 Mio. in 2020.

Auch der Cashflow der Diso AG hat sich im Jahr 2020 erfreulich entwickelt, woraus zum Jahresende 2020 ein höheres Bankguthaben als im Vorjahr resultiert.

Die Geschäftsleitung und die Mitarbeiter der Diso AG haben im Corona-Jahr 2020 hervorragende Arbeit geleistet“, sagt Christian Damjakob, alleiniger Vorstand der Securize. „Zwar lag eines der Kernprodukte der Diso AG, der virtuelle und sichere Arbeitsplatz für Unternehmen, gut im Trend. Doch dadurch, dass sich die Rahmenbedingungen für die Kunden der Diso in 2020 Corona-bedingt wesentlich verschlechtert haben, wurden Projektstarts hinausgeschoben und Ausschreibungen verzögert. Die Diso Geschäftsleitung mit Markus Hölzlein und Daniel Meienberg hat früh […]

11. Dezember 2020

[CN] Securize IT Solutions AG: Hauptversammlung mit großer Zustimmung zu allen Beschlüssen und Vorstellung der M&A Strategie

München (pta007/11.12.2020/09:39) – 11.12.2020 – Die gestrige Hauptversammlung der Securize IT Solutions AG (Securize) hat alle Beschlussvorschläge mit großer Mehrheit angenommen. Neben Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat wurde dabei insbesondere das genehmigte Kapital auf EUR 1.925.000 aufgestockt. Bemerkenswert war vor allem der hohe Anteil abgegebener Stimmen am Grundkapital von 77%. Die Zustimmung zu den Beschlüssen lag jeweils über 97%.

Vorstand Christian Damjakob erläutert die Bedeutung der Hauptversammlung: „Die hohe Beteiligung zeigt, dass unsere Aktionäre sehr interessiert am Geschehen bei der Securize sind. Außerdem sind sie mit dem eingeschlagenen Kurs generell einverstanden. Die Strategie, schon vor COVID die Konzentration auf virtuelle Arbeitsplätze zu legen, die cyber-sicheres digitales Arbeiten von Überall ermöglichen, war genau richtig. Dafür steht unsere 100% Tochter Diso AG mit exzellenten Produkten und zahlreichen, auch langjährigen Kunden.

Dennoch haben wir klar gemacht, dass 2021 ein Jahr des Wachstums werden wird. Sowohl organisch als auch durch Akquisition. Da wir auf diesem Gebiet ein sehr eingespieltes Team haben, trauen wir uns eine signifikante Transaktion zu. Interessant sind Unternehmen vor allem im Bereich Cloud und Cyber-Security, deren Inhaber über teilweise Einbringung gegen Aktien am weiteren Geschehen bei der Securize partizipieren wollen.“

Die genauen Ergebnisse der Hauptversammlung sind abrufbar unter www.securize.de/intestor-relations/hauptversammlung. Die […]

Nach oben