• Hauptversammlung entlastet Vorstand und Aufsichtsrat mit großer Mehrheit
  • Wahl des neuen Aufsichtsrates sowie Beschluss über Abschlussprüfer 2015
  • Organisches und anorganisches Wachstum durch weitere Übernahmen und Projekterfolge geplant

27. August 2015 – Die Aktionäre der an der Börse München gelisteten micData AG (ISIN DE000A1TNNC8) haben auf der ordentlichen Hauptversammlung am 24. August 2015 die vorgelegten Beschlussvorlagen mit großer Mehrheit angenommen. Die Anteilseigner entlasteten den amtierenden Vorstand und Aufsichtsrat mit Zustimmungsquoten von 100 Prozent. Auch die übrigen Vorschläge der Verwaltung wurden von der Hauptversammlung mit Mehrheiten von jeweils 100 Prozent angenommen. So stimmte die Hauptversammlung dem Vorschlag des Aufsichtsrats zu, die RSM Verhülsdonk GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf, zum Abschlussprüfer der micData AG für das Geschäftsjahr 2015 zu wählen. Darüber hinaus wurde der Aufsichtsrat der micData AG bestehend aus Herrn Reiner Fischer (Aufsichtsratsvorsitzender), Frau Martina Uschanow und Herrn Manuel Reitmeier neu gewählt.

Vorstand Oliver Kolbe erläuterte in seiner Rede die Fortschritte der Gesellschaft im Geschäftsjahr 2014: „Die Mehrheitsübernahme des Schweizer Cloud- und Datenbank-Spezialisten Diso AG im November letzten Jahres war ein bedeutender Meilenstein beim Ausbau der micData AG zu einer ertrags- und wachstumsstarken Unternehmensgruppe im Bereich Big Data IT. Darüber hinaus stellt die Börseneinführung der micData AG im Freiverkehr der Börse München Ende letzten Jahres ein weiteres wichtiges Etappenziel im Rahmen unserer Wachstumsstrategie dar. Neben den operativen Fortschritten werden wir zukünftig im Zuge unserer Buy-and-Build-Strategie auch verstärkt umsatz- und ertragsstarke Mehrheitsübernahmen von weiteren etablierten IT-Serviceunternehmen im Bereich „Big Data“ anstreben und somit den Aufbau der micData-Gruppe als Innovationsführer im Zukunftsmarkt Big Data weiter vorantreiben.“

Oliver Kolbe fasste die Finanzkennzahlen des vergangenen Jahres zusammen. „Die Bilanzsumme der micData AG hat sich im Vergleich zum Vorjahr von €6,41m auf €5,54m vermindert. Das Eigenkapital verminderte sich dabei von €5,29 auf €4,71m. Die Minderung des Eigenkapitals ist per Saldo eine Überlappung von zwei Effekten. Durch diverse Kapitalerhöhungen stieg das gezeichnete Kapital sowie die Kapitalrücklage zusammen von €5,73m auf €8,48m. Diesem gegenüber steht ein negatives Jahresergebnis mit €3,33m. Trotz dieser Nettominderung des Eigenkapitals konnte durch Rückführung von Verbindlichkeiten die Eigenkapitalquote von 82,5% auf 85,0% erhöht werden. Der Rohertrag lag mit T€51 mehr als doppelt so hoch wie im letzten Jahr. Durch weitere Maßnahmen zur Ausrichtung eines integrierten Big-Data-Spezialisten wird sich der Rohertrag kontinuierlich steigern. Das negative Ergebnis entstand im Wesentlichen durch Abschreibungen auf Investitionen in ein Tochterunternehmen in Höhe von €2,62m. Diese Bereinigung wurde notwendig, da die Marktreife dieses Produktes sich aufgrund von Zusatzentwicklungen bei einer Grundlagentechnologie verzögert. Der Börsenkurs bewegte sich seit Einführung an der Münchner Börse im Wesentlichen in einem Korridor von €2,80 bis €3,20.“
Der detaillierte Jahresabschlussbericht 2014 der micData AG kann auf der Website heruntergeladen werden.

Download der Pressemitteilung

Über die micData AG:

Die micData AG und die mit ihr verbundenen Unternehmen (zusammen „micData-Gruppe“) sind ein Technologie- und Lösungsanbieter im Wachstumsfeld Big-Data-Technologien und -Anwendungen zur Optimierung, Analyse und Bearbeitung großer Datenmengen. Die micData AG stellt die Obergesellschaft dieses Big-Data-Verbundes dar, die Mehrheitsbeteiligungen an innovativen, wegweisenden Software- und Hardwareunternehmen in diesem Technologiefeld im Rahmen einer Buy-and-Build-Strategie hält. Die bestehenden Lösungen und Technologien der micData-Gruppe erlauben es bereits jetzt, komplexe Datentransformationen, die bisher Tage in Anspruch nahmen, innerhalb weniger Stunden oder sogar Minuten durchzuführen. Durch mehrheitliche Übernahmen von bereits am Markt etablierten, umsatz- und cashflow-generierenden IT-Unternehmen soll die micData-Gruppe so zu einer profitablen IT-Gruppe im Bereich „Big Data IT“ ausgebaut werden. Mehr Informationen zur micData AG (ISIN: DE000A1TNNC8) erhalten interessierte Anleger unter www.securize.de.

Kontakt micData AG:
Stefanie Albrecht
Manager Marketing & PR Services
Denisstr. 1b
D-80335 München
Tel: +49 89 244 192-340
Fax: +49 89 244 192-230
stefanie.albrecht@securize.de
www.securize.de
ISIN: DE000A1TNNC8 | WKN: A1TNNC | Symbol: M14