München, 08.03.2016 – Aus der Beschäftigung mit Big Data entsteht für Unternehmer ein signifikanter Informations-vorsprung gegenüber der Konkurrenz – davon ist Prof. Dr. Wolfgang Benn von der dimensio informatics GmbH überzeugt. Welche Vorteile die Big-Data-Verarbeitung wirklich bringt und warum die Digitale Transformation auf keinen Fall verschlafen werden sollte, verrät er exklusiv im futureSAX-Alumni-Interview. (futureSAX ist ein Projekt des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

futureSAX: Dr. Benn, beschreiben Sie bitte Ihr Unternehmen in einem Satz.

Dr. Benn: dimensio informatics ist ein Technologielieferant, mit dessen Hilfe komplexe Datenbankabfragen extrem beschleunigt werden können ohne das KIWI-Prinzip (KIWI = Kill It With Iron) anzuwenden, d.h. ohne zusätzliche Hardware kaufen zu müssen.

futureSAX: „Wir lösen das Big-Data-Versprechen ein.“ – Mit diesem Satz werben Sie auf Ihrer Webseite. Wie genau kann man das verstehen?

Dr. Benn: Big Data ist die Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen aus heterogenen Quellen. Solche Analysen sind oftmals hoch komplex und zeitaufwändig, was bedeutet, dass die technische Ausstattung der Firmen in der Regel kaum oder gar nicht ausreicht, diese Arbeiten in zufriedenstellend kurzer Zeit zu erledigen. Anfragen, die Stunden oder gar Tage dauern sind dabei keine Seltenheit. In der Regel wird dann zusätzliche Hardware beschafft, aber die Lösung des Problems damit nur verschoben, denn Technik, die heute schnell und morgen ausreichend ist, ist übermorgen total überholt und langsam. Wir lösen das Problem der Anfragekomplexität tatsächlich, indem wir eine intelligente Softwaretechnologie anbieten, die zeitintensive Anfragen an Datenbestände extrem beschleunigt und damit viele Big Data-Analysen überhaupt erst ermöglicht. Nur ein Beispiel von vielen: Eine Anfrage, die früher über 3 ½ Stunden gedauert hat, konnten wir in den Sekundenbereich bringen.

[…]

PDF Druckversion des vollständigen Interviews